E61 Effect

Nokia E61/E61i, Nokia E-Series und N-Series, Symbian 9.1 3rd Edition

[Update] NiceAlarm – Mächtiger Alarmmanager

Geschrieben von effect - Montag, 19. November, 2007

NiceAlarm Logo Update: Vor wenigen Tagen ist nun die finale Version 1.5 von NiceAlarm erschienen.

Bisher war ich ja sehr angetan von Handy Alarm von Epocware. Allerdings hat mich kürzlich der Wunsch gepackt, dass ich gerne jeden Morgen einen anderen Song hören würde.

Auf der Suche nach einer Anwendung die das kann, bin ich auf NiceAlarm von Very Soft gestoßen. Einziger Nachteil in der aktuellen Fassung ist jedoch, dass die Alarme nicht funktionieren, wenn das Handy ausgeschalten ist.

Durch ein wenig weitere Recherche habe ich jedoch die Entwicklungsversion von NiceAlarm gefunden, die diesen Umstand beheben soll und auch viele weitere Neuerungen beinhaltet.

Ganz exklusiv möchte ich euch also NiceAlarm vorstellen.

Wie von ähnlichen Anwendungen gewohnt, kann man im Gegensatz zum internen Wecker mehrere Alarme definieren. Ein Alarm lässt sich dabei auf gewohnt vielfältige Art und Weise festlegen: Zur Auswahl steht ein einmaliger Alarm zu einem bestimmten Datum oder in den nächsten 24 Stunden, ein täglicher Alarm, ein wöchentlicher Alarm, ein Alarm nur an Werktagen und als Besonderheit ein Timer, der nach einer gewissen Zeit Alarm auslöst.

Anders als bei vielen ähnlichen Programmen kann man bei NiceAlarm für jeden Alarm einen eigenen Sound festlegen. Möchte man durch einen zufällig gewählten Sound geweckt werden, ist auch dies mit der Random-Funktion möglich.

Weitere Besonderheit der Software ist es, einen Deaktivierungscode zu aktivieren. Dabei wird zum Alarm ein Code angezeigt, welcher zur Deaktivierung des Alarms eingegeben werden muss. Sehr praktisch für Morgenmuffel wie ich, die nicht aus dem Bett kommen :-)

Definierte Einträge müssen nicht gelöscht werden, sondern können einfach deaktiviert und bei Notwendigkeit wieder aktiviert werden.

Wie bereits erwähnt, ist es mit der eneuen Version möglich, Alarme auch bei ausgeschaltetem Handy zu verwenden.
Leider ist es im Moment nur für einen Alarm möglich, diesen als sogenannten Standby-Alarm zu ernennen. Dabei wählt man einfach einen bestehenden Alarm aus und setzt diesen in den Standby-Slot. Dieser Eintrag bekommt dann ein anderes Icon und wird an die erste Stelle versetzt. Weißt man einem anderen Eintrag den Standby-Slot zu, wird der bisherige Standby-Alarm auf den Standard zurückgesetzt und der neue rutscht in dessen Position.

Diejenigen, die sehr viele Alarme erstellt haben, werden sich über die Filterfunktion freuen, mit der man nach dem jeweiligen Alarmtyp (täglich, wöchentlich..) filtern kann.

Eine weitere Stärke von NiceAlarm sind die sehr individuellen allgemeinen Einstellungen. Man kann z.B. die Werktage festlegen (optimal, falls man nur 4 Tage in der Woche arbeitet oder ähnliches) oder auch wie lange eigentlich ein Alarm klingeln soll. Weiterhin kann man den Alarm in Intervallen läuten lassen. Es ist also möglich, den Alarm im 5-Minuten-Takt jeweils 2 Minuten läuten zu lassen und das ganze 30 Minuten lang.
Das hilft auch durchaus dabei, den Akku zu schonen. Schließlich hilft es nichts, wenn das Handy ewig klingelt, obwohl der Besitzer im Moment das Handy gar nicht bei sich hat.

Damit man die Zufallsfunktion optimal nutzen kann, die zufällig einen Sound auswählt, kann man die Verzeichnisse angeben, in der nach Musik gesucht werden soll. So kann man sich z.B. einen eigenen Ordner mit “Aufwach-Liedern” anlegen und diesen dann angeben.

Weitere Möglichkeiten sind das aktivieren der Vibration sowie ein Blinken des Hintergrundlichtes.

Insgesamt ein sehr mächtiger Alarmmanager der in der neuen Version wesentlich verbessert wurde. Vor allem durch die Möglichkeit, dass der Alarm auch bei ausgeschaltenem Handy seinen Dienst tut, muss man nicht ständig befürchten, dass z.B. der Akku leer ist und man den Alarm verpasst. Es ist natürlich schade, dass man nur einen Alarm als Standby-Alarm definieren kann. Jedoch liegt dies wahrscheinlich an der Symbian-Plattform selbst.

Die neue Version wird in Kürze verfügbar sein und zum Preis von 10.95$$ (etwa 8,25€) über die Produktseite zu kaufen sein. Bestehende Besitzer können kostenlos die neue Version erhalten. Eine 7-tägige Demoversion steht ebenfalls zur Verfügung.

About these ads

9 Antworten zu “[Update] NiceAlarm – Mächtiger Alarmmanager”

  1. frieda99 sagte

    Klasse ausführlicher Test. …weiter so!
    Das ist genau der Alarmmanager den ich gesucht habe. Ist die Beta schon irgendwo öffentlich (oder nach Anmeldung) verfügbar, oder bist du in einem closed-beta-Programm?

  2. effect sagte

    Es gibt einen Beta-Test, Kontakt-Daten habe ich dir per Mail zugesandt.

  3. frieda99 sagte

    THX!

  4. netdog63 sagte

    Hallo, könntest Du mir auch den Link zur Betaversion schicken? Vielen Dank.

    Mit freundlichen Grüssen
    netdog63

  5. KaySteven sagte

    Grüße.

    ein super Tipp mit der Anwendung, genau so etwas habe ich für mein neues N95 8gb gesucht.
    Sowas hatte ich ja an meinem k800i, aber nun stand ich etwas planlos da.
    Würd mich freuen, wenn du mir auch ne Info zukommen lassen könntest bzgl. der Beta – danke im Voraus.

    Kay.

  6. effect sagte

    Auch du hast Post.

    Kurz mal als Info an alle:
    Einen Link zur Anwendung oder gar die Anwendung selbst kann ich nicht verschicken, jedoch die Mailadresse des Verantwortlichen bei Very Soft :-)

  7. Dumbledore sagte

    Ich bitte auch… Danke!

  8. effect sagte

    auch du hast Post

  9. Adam sagte

    für mich bitte auch..Danke!
    Wie lange geht die Betaversion?

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: